Sonntag, 10. Juli 2016

Wie sähe wohl das Trikot von Jesus aus?

"Geschwister, ihr seid von Gott erwählt, ihr gehört zu seinem heiligen Volk, ihr seid von Gott geliebt. Darum kleidet euch nun in tiefes Mitgefühl, in Freundlichkeit, Bescheidenheit, Rücksichtnahme und Geduld. Geht nachsichtig miteinander um und vergebt einander, wenn einer dem anderen etwas vorzuwerfen hat. Genauso, wie der Herr euch vergeben hat, sollt auch ihr einander vergeben. Vor allem aber bekleidet euch mit der Liebe; sie ist das Band, das euch zu einer vollkommenen Einheit zusammenschließt."
(Kolosser 3, 12-14)

In der heutigen Predigt hörte ich einen sehr anschaulichen Vergleich zur heutigen Bibelstelle.

Passend zum heutigen Ende der Fußball-EM wurde den Zuhörern die Frage gestellt, woran man denn in Frankreich die Fans unserer Nationalmannschaft erkennen konnte.
- Also z.B. an weiß-schwarzen Trikots und an den schwarz-rot-gold geschminkten Gesichtern :-)

Aber, und diese Frage fand ich schon schwieriger:
An was kann ich denn einen Christen, also einen "Fan Gottes", erkennen?

Ich finde, die oben genannte Bibelstelle beantwortet diese Frage ziemlich treffend. Auch die junge christliche Gemeinde aus der Bibel bestand aus ganz unterschiedlichen Typen: Männer und Frauen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Nationalitäten, familiärer Hintergründe und Charaktere.

Aber trotz den vielen Herausforderungen, denen sie gegenüber standen, hatten sie einen mächtigen Wegweiser in Christus gefunden und er bot ihnen Orientierung für ihren Alltag und ihr Zusammenleben.

Ich wünsche euch, liebe Blogbesucher, einen schönen, gesegneten Sonntag und hoffe, dass wir alle die Liebe Gottes in unseren Alltag tragen können, damit sie sichtbar wird und Frucht bringt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen