Dienstag, 22. November 2016

Naschkatze auf Mission Impossible?

Ja, ich gestehe: Ich bin eine Naschkatze. Ich liebe es, Mahlzeiten zu genießen, mit Ruhe zu essen und für andere zu backen und zu kochen.

Genau aus diesem Grund kann ich auch die Verzweiflung und die Traurigkeit einer lieben Freundin verstehen, bei der nun endlich die Ursache ihrer gesundheitlichen Beschwerden diagnostiziert wurde: Glutenintoleranz. :-(

Bis jetzt musste ich mich - Gott sei Dank! - mit so etwas noch nie befassen. Aber eine verzweifelte Freundin lässt man nicht im Stich! Die heitert man auf! Mit Selbstgebackenem!

Das gestaltete sich zwar zuerst gar nicht einfach, aber nach einem kurzen Telefonat mit einer anderen Freundin von mir, die praktischerweise Oecotrophologin ist, wusste ich zumindest welche Zutaten ich streichen soll... Im ersten Moment fielen irgendwie alle meine Lieblingszutaten weg.
Kaum hatte ich ein Weilchen (also mehrere Stunden) überlegt, schon kamen mir dann doch einige Backideen.

Und ich freu mich schon auf die großen, strahlenden Kulleraugen, wenn ich morgen meine Backwerke präsentiere :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen