Dienstag, 14. Februar 2017

Vater unser

Beim Backen wird mir jedes Mal deutlich, wie wertvoll unser Essen ist und dass wir genügend Nahrung haben und nicht hungern brauchen. Dafür bin ich dankbar. Und ich musste an das "Gebet des Herrn" denken, das uns mit allen Christen auf der Welt verbindet:


 Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen