Dienstag, 21. März 2017

Schon mal im KKK gelesen?

"Jeder ist vor Gott für sein Leben verantwortlich. Gott hat es ihm geschenkt. Gott ist und bleibt der höchste Herr des Lebens. Wir sind verpflichtet, es dankbar anzunehmen und es zu seiner Ehre und zum Heil unserer Seele zu bewahren. Wir sind nur Verwalter, nicht Eigentümer des Lebens, das Gott uns anvertraut hat. Wir dürfen darüber nicht verfügen."

(KKK 2280)


So "eingestaubt" oder "staubtrocken" wie manche meinen, ist der Katechismus der Katholischen Kirche gar nicht. Er liest sich vielleicht nicht so flüssig wie ein Roman, aber für mich ist er eher wie ein Nachschlagewerk wo ich bei Bedarf ganz praktische Anregungen finde. Rein schauen lohnt sich... Neugierig?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen